Chor- und Instrumentalmusik zum 125-jährigen Jubiläum in der St.Martinskirche Höchst

 

Im Juli 2010 wird die St. Martinsgemeinde in Höchst 125 Jahre alt.

Als Start in das Festwochenende findet am Samstag, den 17.07.2010 um 19 Uhr in der Kirche St. Martinsgemeinde eine Stunde der Chormusik statt.

Musik Alter Meister aus Barock und Romantik, moderne geistliche Lieder sowie Gospel werden zu hören sein.

Für instrumentalen Hörgenuss sorgt das „Triosonett“ in der ungewöhnlichen Besetzung Waldhorn (Maria Lusky), Querflöte (Annika Schima) und Bassklarinette (Jürgen Vogt). Das 2009 gegründete Ensemble besticht durch lupenreine Klänge und ausdrucksstarke Interpretationen und konnte sein Publikum bei Konzerten in Büdingen und Gedern überzeugen.

Die 18 Sängerinnen und Sänger des Chores werden unter der Leitung von Andrea Schima sowohl a cappella als auch mit Klavierbegleitung (Jürgen Vogt/Andrea Schima) musizieren. Der Eintritt ist frei.

Die St. Martinsgemeinde freut sich über zahlreiche Gäste, die sowohl am Samstagabend als auch am Sonntag, den 18.07.2010 um 10 Uhr im denkmalgeschützten Kirchbau von 1885 (Am Herrnzaun 6) den Festgottesdienst fröhlich mitfeiern.